18.08.2021

10 Styling-Tipps, mit denen du dich wieder großartig fühlst

Stylistin Lisa Talbot teilt ihre besten Fashion-Tipps, die das Selbstbewusstsein steigern, während die Lockdown-Beschränkungen gelockert werden.

Studien deuten auf eine landesweite Krise hin: Zahlreichen Erwachsenen mangelt es an Selbstvertrauen, während die Lockdown-Beschränkungen gelockert werden.

Fast ein Drittel aller deutschen Erwachsenen haben laut einer von The 1:1 Diet by Cambridge Weight Plan in Auftrag gegebenen Studie Bedenken wegen ihres Aussehens.

Eine von acht bzw. 12 Prozent der Personen, die an einer Veranstaltung teilnehmen, machen sich jetzt Sorgen darüber, dass ihr Outfit oder Kleid aufgrund einer Gewichtszunahme nicht mehr passen könnte. Lediglich neun Prozent gaben an, sich mit ihrem Aussehen rundum wohlzufühlen und glücklich zu sein, nach Monaten des Lockdowns wieder in die Gesellschaft zurückzukehren.

Jede fünfte Frau gab zu, sich große Sorgen zu machen, wie andere ihr Äußeres wahrnehmen könnten.

Lisa Talbot erzählt uns, welche Stücke in ihrer Garderobe nicht fehlen dürfen und welche Tipps sie hat, um Selbstvertrauen zurückzugewinnen und sich wieder großartig zu fühlen.

Lisa sagt: „Kleider sind die echten Helden in jeder Garderobe, und in dieser Saison gibt es so viele tolle Styles. Ein Kleid im Empire-Stil verleiht dem Oberkörper Struktur und geht dann direkt unter dem Bustier in einen fließenden Rock über.

„Dieser Schnitt ist überaus schmeichelhaft, da er den schmalsten Bereich des Oberkörpers betont. Alternativ empfiehlt sich ein Shiftkleid, das trotz seiner weiten Form mit Accessoires kombiniert die Figur betonen kann.“

Lisa hat noch ein paar weitere Tipps für uns:

  1. Betone den Hals. Wähle ein Kleidungsstück mit einem schönen Ausschnitt, der den Blick nach oben lenkt. Dies ist eine tolle Methode, um die Körperform optisch auszugleichen.

  2. Benutze Accessoires! Wenn du Accessoires wie eine Halskette oder einen Schal zu deinem Outfit hinzufügst, kannst du es mit unterschiedlichen Farben und Materialien aufpeppen.

  3. Trage ein Kleidungsstück mit interessanter Form. Ein Kleidungsstück, das dem Körper eine bestimmte Form verleiht, kann dein Selbstbewusstsein steigern. Wenn du beispielsweise einen Fledermausärmel trägst, verleiht dieser eine schmeichelhafte Form, ohne an den Armen eng anzuliegen.

  4. Auf die Arme kommt es an! Wenn du nach einer geeigneten und vorteilhaften Ärmelform suchst, wähle eine aus, die an der schmalsten Stelle des Arms endet.

  5. Kleiner Trick, große Wirkung. Beine wirken schlanker und länger, wenn das Kleidungsstück – ob Kleid oder Rock – an der schmalsten Stelle des Oberschenkels oder der Waden endet.

  6. Wähle einen schmeichelhaften Stoff. Du suchst ein Kleidungsstück, in dem du dich so richtig wohlfühlst? Dann sollte es ein leichter Stoff sein, der an bestimmten Stellen fließend fällt, statt eng anzuliegen.

  7. Die Größe spielt keine Rolle! Kleidergrößen variieren je nach Hersteller, also ignoriere das Etikett einfach und konzentriere dich stattdessen auf die Passform. 

  8. Schaffe Struktur am Oberkörper. Wähle entweder eine größere oder eine kleinere Größe, um eine tolle Silhouette zu bekommen und den Oberkörper zu betonen.

  9. Sieh's locker! Hosen mit weitem und ausgestelltem Bein gehören nicht nur in jede moderne Garderobe, sondern gleichen auch den Unterkörper und die Hüften optisch aus.

  10.   Setze Akzente! Ergänze deine Garderobe um ein aussagekräftiges Kleidungsstück, um etwas für dein Selbstvertrauen zu tun und jedes Outfit zu etwas Besonderem zu machen. Wieso holst du dir nicht ein klassisches Paar Wedges? Der Keilabsatz verlängert das Bein und richtet den Fokus auf die Füße.

Dieter looking in mirror

Beratersuche