30.09.2020

Spazierengehen – mehr Bewegung im Alltag

Spazierengehen ist eine tolle Möglichkeit, den Kopf freizubekommen und fitter zu werden. Das Beste daran: Es geht eigentlich immer und überall. Du brauchst keine besondere Ausrüstung und es ist kostenlos! Wir haben ein paar Tipps für Dich, wie du das Spazieren richtig "angehst".

Ab wann kann ich mit Fortschritten rechnen?

Experten raten, sich 5-mal pro Woche für jeweils mindestens 30 Minuten intensiv zu bewegen. Puh, das klingt erstmal nach einer ganzen Menge. Aber die gute Nachricht dabei ist, dass es nicht in einer Session passieren muss. Teile dein tägliches Workout ruhig in zwei 15-minütige oder drei 10-minütige Einheiten auf. Jede Bewegung ist besser als keine!

Wie fange ich am besten an?

  • Wie bereits angesprochen brauchst du keine besondere Ausrüstung — trotzdem ist es sinnvoll, sich für bequeme Schuhe zu entscheiden, denn Blasen sind unschöne Wegbegleiter.
  • Der Zwiebel-Look ist wieder da. Zumindest beim Laufen. Vor allem im Frühling oder Herbst ist das Wetter manchmal unberechenbar. Wappne dich kleidungstechnisch also für jede Witterung. 
  • Trinken nicht vergessen.
  • Mute dir und deinem Körper nicht zu viel zu.

10 Tipps, die dein Lauf-Level steigern

  1. Suche dir feste Lauf-Zeiten aus. Experten haben herausgefunden, dass eine Trainingsroutine maßgeblich den Erfolg fördert. 
  2. Parke dein Auto beim nächsten Stadtbummel ruhig etwas weiter weg als gewöhnlich. So integrierst du das Laufen indirekt in deinen Alltag. 
  3. Treppen gehen statt Aufzug fahren! So lautet die Devise.  
  4. Lege deine Autoschlüssel in die Nähe deiner Sneaker. So bist du direkt motivierter! 
  5. Vermeide es, zu lange am Arbeitsplatz zu sitzen — nimm dir bewusst Zeit für Pausen und gehe die ein oder andere Runde durchs Büro. 
  6. Begleite deine Kinder gelegentlich zu Fuß zur Schule oder in die Kita. Ein perfekter Start in den Tag! 
  7. Triff dich doch beim nächsten Mal mit deiner besten Freundin zum Spaziergang im Park, statt in eurem Lieblingscafé. 
  8. Involviere deine Familie in deine Lauf-Pläne. 
  9. Wem "nur" Spazierengehen zu langweilig ist, kann sich mit tollen Hörbüchern oder der Lieblings-Playlist die Zeit vertreiben. 
  10.  Zeichne deine Schritte mit einem Schrittzähler auf. So weißt du zu jeder Zeit, wie viel du schon geschafft hast. Und das Beste: Du hast einen Ansporn, dir noch höhere Ziele zu setzen. 

Bewegung im Alltag

Beratersuche