08.09.2021

Sommermode adé: Platz schaffen für Neues

Die neue Winterkollektion steht in den Shops bereit, aber in deinem Schrank ist kein Platz dafür? Hand aufs Herz! Wie viele Kleider hängen in deiner Garderobe, die du schon längst nicht mehr anziehst? Unzählige, stimmst? 👗 Wir haben die Lösung: Ausmisten! Das schafft nicht nur Platz für Neues, sondern reinigt auch deine Seele und sorgt für ein besseres Wohlbefinden.

1. Vorbereitung ist alles

Nimm dir Zeit. Denn Aussortieren ist nichts für die Mittagspause. Einige Stunden nimmt das schon in Anspruch. Daher planst du für deine Aktion am besten einen verregneten Nachmittag oder sogar ein ganzes Wochenende ein – je nach Größe der Garderobe. 😉

Nachhaltig aussortieren: Drei Kisten oder Körbe solltest du mindestens bereithalten. Eine für den Müll, noch eine für den Flohmarkt oder zum Spenden und eine für den Schneider. Je nach Kategorie wirfst du deine Kleider dann in das jeweilige Behältnis.

Zelebriere deine Outfits. Stell Spiegel und Kamera bereit. Denn bevor du dich entscheidest, welche Outfits du behältst und welche nicht, steht eine kleine Modenschau auf dem Programm. Nur so bereust du deine Entscheidung vielleicht später nicht und kannst dich noch einmal von den Kleidungsstücken verabschieden.

2. Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: 

Hole alle Kleidungsstücke aus dem Schrank und breite sie auf dem Boden oder deinem Bett so aus, dass du einen guten Überblick hast. Dann kann der ganz private Fashion-Haul schon losgehen. 

Schritt 2: Sachen, die du liebst...

...und regelmäßig trägst, hängst du sofort wieder zurück
...und gerade "off-season" sind, aber zu deiner Standardgarderobe gehören, bleiben auch im Schrank oder wandern ins Winterquartier.

Schritt 3: Sachen, die du nicht mehr magst oder von denen du gar nicht wusstest, dass sie existieren...

...sortierst du in den Korb für die Müllhalde, wenn sie kaputt und unbrauchbar sind.
...wandern in den Korb für den Schneider, falls eine Naht aufgegangen ist oder die Größe etwas angepasst werden muss. So hast du anschließend im Handumdrehen wieder ein neues Lieblingsteil im Schrank hängen.
...aber noch gut in Schuss sind, packst du in eine Flohmarkt-Kiste. Du kannst Kleidung prima auf Vinted verkaufen oder an Bedürftige spenden. Vielleicht hast du auch jemanden in deinem Umfeld, der sich über ausrangierte aber noch feine Kleider freut? 💗

3. Ordnung schaffen

Natürlich muss das Chaos nun auch beseitigt werden. Die Kleider, die du behältst, kannst du gleich gefaltet und nach Farben geordnet im Schrank verstauen. Das funktioniert zum Beispiel prima mit der KonMari Methode. Damit sparst du von Haus aus sehr viel Platz und hast immer den Überblick über deinen Garderobe.
Warte auch nicht zu lange damit, Kleider wegzuwerfen oder zu verkaufen. Sonst fristen sie unnötig ein Leben als Staubfänger oder Mottenfutter – und das muss ja nicht sein. 

Endlich ist nun wieder Licht in der Garderobe und ausreichend Platz für die neue Winterkollektion. Fühlt sich toll an, oder? Jetzt kannst du ohne schlechtes Gewissen für die neue Saison shoppen gehen. 🛍

Du möchtest gerne ein paar Pfunde verlieren und endlich wieder in dein Lieblings-Outfit passen? Dann findest du hier deinen ganz persönlichen Berater, der dich mit einem individuellen Steps-Plan zum Wunschgewicht begleitet. Am besten du rufst gleich an, denn Abnehmen funktioniert bei uns Eins-zu-Eins. 

Blog Platz schaffen

Beratersuche