11.11.2020

Schön und fit durch den Herbst

Die herbstlichen Temperaturen sind da, juhu! 🍁Jetzt ist's an der Zeit, einiges an die kalte Jahreszeit anpassen. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie du dich am besten auf den Herbst vorbereitest. 👉Fit und schön durch den Herbst? Here we go!

1. Feuchtigkeitsspendende Hautpflege

Die kalt-nassen Temperaturen sorgen dafür, dass deine Haut zunehmend trockener wird. Hast du diese Erfahrung auch schon häufig gemacht? Um dem entgegenzuwirken, solltest du gezielt Pflegeprodukte mit einem hohen Fett- oder Feuchtigkeitsanteil verwenden. So versorgst du deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und trägst dazu bei, dass ihre natürliche Fettschicht erhalten bleibt. 

Wie wäre es mit einer Extra-Portion Pflege für deine strapazierte Haut? Trag abends vor dem Schlafengehen eine Gesichtsmaske auf und lasse sie ca. 10-15 Minuten einwirken. Das Tolle daran: Du kannst die Gesichtsmaske einfach selber zu Hause zubereiten – mit immer wieder wechselnden Zutaten. Deine Haut wird sich richtig freuen!

2. Power-Food für strahlende Haut

Dein Körper sollte aber nicht nur von außen, sondern auch von innen auf den Herbst vorbereitet werden. Wichtig ist jetzt auf viele Vitamine und Vitalstoffe im Essen zu achten. Der Vorteil: Die saisonalen Obst- und Gemüsesorten haben es in sich... Wie wäre es zum Beispiel mit Wirsing, Rosenkohl oder Kürbis? So lecker und so gesund, klasse!

3. Ausreichend Bewegung im Herbst

Den meisten Outdoor-Sportarten kannst du auch im Herbst problemlos nachgehen. Damit du dich dabei nicht erkältest, solltest du auf die richtige Kleidung achten: Der Zwiebel-Look, ⬇️ Kopfbedeckung, Funktionskleidung statt Baumwolle und Schuhe mit rutschfester Sohle gehören zur Grundausstattung im Herbst. Wichtig ist auch, dass du dich ausgiebig aufwärmst, bevor du mit dem Sport an der frischen Luft loslegst. 15 Minuten sind hierbei optimal. Bei sehr niedrigen Außentemperaturen solltest du zudem darauf achten, hauptsächlich durch die Nase einzuatmen – dadurch wärmst du die Luft an und verminderst das Risiko, deine Atemwege zu sehr zu reizen.

4. Der Zwiebel-Look

Bei kälter werdenden Temperaturen haben wir sofort den Impuls, uns warm einzupacken. Aber Achtung! Wenn du zu sehr ins Schwitzen gerätst, kannst du dir schnell einen Schnupfen holen. Besser ist es, wenn du dich nach dem sogenannten Zwiebelprinzip anziehst. Das bedeutet, dass du mehrere Schichten Kleidung übereinander trägst, die du – nach Bedarf – einzeln ablegen kannst. Dafür eignen sich Cardigans in trendigen Herbstfarben ganz besonders gut. Na, hast du schon Lust, deinen Kleiderschrank aufzuräumen und Platz für die neue Herbstmode zu schaffen?  

Frau im Herbst

Beratersuche