23.09.2021

Endlich schlank! Wie du deinen inneren Schweinehund überwindest

Wer hat sie nicht, die guten Vorsätze? Dabei ist es ganz egal ob du sie dir zum 1. Januar oder unterm Jahr setzt – ständig begleitet uns der eine Wunsch: ein paar Kilos verlieren, mit dem Sport anfangen oder sich endlich gesünder ernähren. Na, stimmt's? Eigentlich ist es ja nur ein kleiner Schritt, den wir tun müssten. Wäre da nicht der innere Schweinehund, den es zu besiegen gilt... 🐷

Hier verraten wir dir ein paar Tricks wie du dich besser motivierst, deine Ziele doch noch umzusetzen – und dabei auch am Ball bleibst.

👉🏻 Realistisch bleiben

Positive Gedanken sind wichtig und helfen uns Freude an dem zu haben, was wir machen. Aber wer zu viel träumt, vergisst gern mal das Tun. Daher: Versuche dir darüber im Klaren zu sein, welche Herausforderung du annimmst und welche Hürden vielleicht auf dich zukommen können. So ereilen dich Rückschläge nicht völlig unerwartet und du bist darauf vorbereitet.

👉🏻 Klare Zielsetzung

Wenn du dir klare – und vor allem realistische – Ziele setzt, ist es viel einfacher anzufangen. Statt sich also vorzunehmen, einfach ein paar Pfunde zu verlieren, solltest du deine Wünsche mit Eckdaten versehen. Zum Beispiel kannst du sagen: "Ich möchte in zwei Monaten wieder in meinen Lieblingsrock passen, deshalb muss ich 5 Kilo in 8 Wochen abnehmen." Und ganz wichtig! Deine Ziele solltest du dir immer aufschreiben, z.B. in dein Tagebuch oder den Kalender. 📆 Dann verlierst du sie nicht so leicht aus den Augen.

👉🏻 Pläne, Pläne und nochmal Pläne

Wir lieben ja Pläne. Zum Beispiel unseren 1:1 Steps Plan. 🗒 Wenn du einen genauen Plan hast, ist dein Vorhaben viel leichter in den Alltag zu integrieren. Bei einem personalisierten Ernährungsplan beispielsweise, kannst du deinen Wocheneinkauf darauf abstimmen, dir bestimmte Mahlzeiten vorkochen oder diese in die Arbeit mitnehmen. Auch dein Workout solltest du immer fest einplanen. Wenn du drei Mal in der Woche Sport machen willst, trage dir feste Termine in den Kalender ein und nimm dir dann auch nichts anderes vor.

👉🏻 Du kannst es schaffen

Viele sind gefangen in einer Art "Talent-Mentalität": Denkst du auch manchmal, du nimmst nur vom Zusehen zu oder du bist einfach nicht gemacht für den Sport? Das stimmt aber gar nicht, denn jeder kann alles schaffen. Konzentriere dich also darauf, "immer besser/fitter zu werden" statt am besten/fittesten zu sein. Der Weg ist das Ziel, "learning bei doing", sozusagen.

👉🏻 Umwandeln

Negative Ziele sind schwerer zu erreichen als positiv formulierte Vorhaben. Statt dir also vorzunehmen "weniger zu essen" solltest du dich lieber damit motivieren, was du alles Leckeres essen und dabei noch richtig Kalorien sparen kannst. Oder so: Heute Abend kannst du dich bei einem Power-Workout so richtig abreagieren und den Stress des Arbeitstages abschütteln. Klingt doch gleich viel besser, oder?

👉🏻 Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitermachen

Durchhänger hat jeder Mal, auch echte Rückschläge können einem widerfahren. Was dann hilft? Weitermachen! Statt sich von schlechten Erfahrungen runterziehen zu lassen einfach mal die "Egal-Einstellung" wählen. Wieder zugenommen? Egal! Die ganze Woche keine Lust auf Sport gehabt? Egal! Wenn du dich davon nicht demotivieren lässt, kann es beim nächsten Mal nur besser werden! Und wenn das auch nicht hilft, ist dein persönlicher Berater nur einen Anruf weit entfernt. Er ist für dich da und baut dich wieder auf. 

Endlich Schlank

Beratersuche