18.08.2021

Deutschen mangelt es nach Lockdown an Selbstbewusstsein

Eine von The 1:1 Diet by Cambridge Weight Plan in Auftrag gegebene Studie belegt, dass sich fast ein Drittel der Deutschen nach dem Lockdown nicht mit ihrem Aussehen wohlfühlen.

Es ist an der Zeit, vom Sofa aufzustehen und dich wieder wohl in deiner Haut zu fühlen! Die Ergebnisse der kürzlich von The 1:1 Diet by Cambridge Weight Plan in Auftrag gegebenen Studie zeigen, dass mehr als ein Drittel der Deutschen sehr nervös sind, sich nach mehr als einem Jahr Lockdown wieder in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Fast ein Viertel (21%) glaubten, von anderen als übergewichtig angesehen zu werden. Von dem Drittel (35%) der Personen, die etwas an ihrem Aussehen verändern möchten, wollen doppelt so viele abnehmen (36%) sowie etwas an ihrem Stil (16%) oder ihren Haaren (11%) verändern.

Die Erkenntnisse wurden während der Lockerung der Lockdown-Beschränkungen in Deutschland geteilt, zusammen mit hilfreichen Tipps, wie sich jeder wieder großartig fühlen kann.
Die Studie wurde durchgeführt, nachdem viele für eine lange Zeit nur im Homeoffice gearbeitet und digital Kontakt mit anderen Personen gehalten haben. Mehr als ein Drittel (35%) der Befragten gab zu, bewusst versucht zu haben, sich auf dem Bildschirm schlanker aussehen zu lassen. Ein weiteres Fünftel (23%) gab zu, dies möglicherweise unbewusst getan zu haben.

"11% macht sich Sorgen um die Gesundheit"

Während sich alle darauf vorbereiten, das Haus wieder häufiger zu verlassen, freut sich die Hälfte der Befragten, wieder die geliebten Outfits zu tragen, die im letzten Jahr meist nur im Schrank lagen. Doch fast ein Viertel (22%) setzt auf elastische Hosenbündchen und möchte die Figur eher unter lockeren Klamotten verstecken. Einer von zehn Befragten (11%) machte sich Sorgen um die eigene Gesundheit, nachdem er oder sie sich während des Lockdowns ungesünder ernährt und weniger um das körperliche Wohlbefinden gekümmert hat.

Psychotherapeut und Life Coach Andre Radmall spezialisiert sich darauf, Menschen in Phasen der Veränderung zu helfen. Er sagt: „Viele Menschen stellen fest, dass sie in dieser Zeit nach dem Lockdown noch eine große Hürde überwinden müssen – die Sorge, sich in ihrer Haut nicht ganz wohl zu fühlen.
„Die Studie zeigt, dass ein erheblicher Teil der Menschen sich wieder daran gewöhnen muss, mit anderen zu interagieren, während nicht nur das Gesicht auf dem Bildschirm, sondern ihr ganzer Körper sichtbar ist. Es kann eine unangenehme Überraschung sein, wenn man merkt, dass die Jogginghosen, die man im letzten Jahr getragen hat, ein paar zusätzliche Pfunde versteckt haben.

„Viele Menschen haben Schwierigkeiten mit dieser Sorge und die Studie zeigt, mit wie viel Stress das Thema Aussehen verbunden ist. Auch meine Arbeitserfahrung bestätigt, dass eine klare Verbindung zwischen Aussehen und Selbstbewusstsein besteht. Wenn jemand bereits schüchtern oder nervös im Umgang mit anderen ist, kann fehlendes Selbstbewusstsein in diesem Bereich dazu führen, dass er oder sie soziale Kontakte komplett meidet. Es ist wichtig, sich ganz ohne Schuldzuweisungen und Scham mit dem Gewicht zu befassen. Mit der richtigen Unterstützung beim Abnehmen können sich Menschen gesünder fühlen und ihr Selbstvertrauen zurückgewinnen, bevor es zu ernsteren Problemen kommt.“

"Wir dürfen die Auswirkungen des Lockdowns nicht unterschätzen"

Mark Gilbert, Ernährungsberater bei The 1:1 Diet at Cambridge Weight Plan sagt: „Während wir auf ein äußerst schwieriges Jahr zurückblicken, dürfen wir nicht unterschätzen, welche Auswirkungen der Lockdown sowohl auf die geistige als auch die körperliche Gesundheit hatte. Die Beschränkungen werden gelockert, wir haben wieder mehr Kontakt zu anderen Menschen und das führt dazu, dass viele von uns wieder darauf achten, wie sie aussehen und sich fühlen.

„Dabei kommen natürlich viele Emotionen hoch. Selbstverständlich freuen wir uns, wieder all das tun zu können, was so lange nicht möglich war. Zugleich ist da jedoch die Sorge, wie andere Menschen uns wahrnehmen, nachdem wir über längere Zeit voneinander getrennt waren. Es ist wichtig, dass wir genauso mitfühlend mit uns selbst umgehen, wie wir auch mit anderen umgehen würden.  Wir möchten jeden ermutigen, etwas dafür zu tun, sich wieder großartig zu fühlen, den restlichen Sommer zu genießen und seine oder ihre Abnehm- und Fitnessziele auf eine gesunde und nachhaltige Weise zu verfolgen.“

Zurückzurhöchstform Wohlfühlen Blog

Beratersuche